EmotionMindCleanse

Dieses Coaching mit Tools zur Klärung von Emotionen, die zu klaren Gefühlen und Empfindungen führen und auch der Möglichkeit den Verstand – das eigene Denken – zu klären, ist wichtiger den je.

Irland – Meer zwischen Land – denkendfühlen ist Natur

Informationsfluten brechen tagtäglich über uns herein durch Medien (und im Oktober 2020 durch „Corona“ mit noch mehr Herausforderungen), durch Bekannte, Freunde, Partner und Kinder oder Kollegen, Mitarbeitern, Gremienvertretern, usw. …

Jobwechsel, Jobverlust in allen Berufen und Berufsgruppen, Partnerschaftsprobleme, Verlust vertrauter Parameter und Beziehungen… es wirkt alles viel treibender, Gefühle von Gejagtsein, Verlust von Geborgenheit und Vertrautem,…

Manchmal wissen wir erst nicht, wo wir unterstützen können oder wo wir besser bei uns bleiben, um uns selbst im gesunden Gleichgewicht zu halten.

Wo bist DU dabei findest du dich, während du liest?

Manchmal hast du Déjavus – erinnerst dich an Fragemente, Bestandteile alter einengender Situationen und belastender Begegnungen und damit setzt auch dein altes, bekanntes Denken ein: Urteile, Bewertungen, Prägungen, Familiencodex (incl. Tabus), Familienmuster und Traditionen, … eigenes Denken, das du beibehalten hast oder neu verknüpft – nur wirklich weiter bringt dich das nicht, du hängst fest?!

Du fühlst dich „verhaftet“, wie im „Mauslaufrad“ ? Gefühle wie hilflos, ohnmächtig, wutentbrannt, zornig. Plötzlich gelangweilt vom Leben oder eifersüchtig und neidisch, spürst Rachegefühle oder Hass – woher? Warum? Weil wir Altlasten mit uns herumschleppen!

Weil wir einiges auch nicht anders gelernt haben oder auch erst mal nicht besser wussten im Umgang mit uns selbst – unserem Denken, Werten und Urteilen oder Projektionen – und anderen Menschen oder Situationen, sind wir im „Laufrad“.

Mindsets & Gedankenmuster – Geprägt beispielsweise aus den Kindertagen: zu Unrecht abgestraft, weil wir mal nicht zur Verfügung standen für Mama oder Papas Erwartungen, für Bedürfnisse vom Onkel, der immer nur sich reden hören wollte oder die eklige Tante, die wir küssen sollten, haben wir uns von Natürlickeit & Authentizität entfernt. Wir lernten uns mit dem eigenen „Nein“ unwohl zu fühlen und uns zu schämen (dass wir unserem natürlichen Impuls gefolgt sind und abgestraft wurden). Scham ist erlernt (von Tätern, die ihr eigenes Leid weitergeben – in der Hoffnung das „Ungeliebte“ so selbst loszuwerden). Statt wirklich aufrecht und klar zu sagen, was wirklich unser Bedürfnis in diesem Moment ist, ob es verhandelbar ist auf ein paar Minuten, Stunden später oder einen Tag?!

Es gibt generationsübergreifende Themen – transgenerative Traumata- wie Verlassenheitsängste, Vertreibungserfahrungen, Affären, Trennung, Scheidungen, Unternehmenszusammenbrüche, Insolvenzen, Verrat, Betrug und andere menschliche negative Verhaltens- und Krisenmuster. Es gibt epigenetische Krankheiten: Grossvater hatte Diabetes mellitus oder eine Herzerkrankung und dann ein Enkel oder eine Urenkelin – auch die psychosomatischen Themen dahinter können dein Leben heute beeinflussen und dich auffordern dich damit auseinander zu setzen.

Diabetes mellitus hat mit den Themen „Lebensgenuss – Liebe- Vertrauen – Geborgenheit – Ruhe“ zu tun. Herzerkrankungen mit den Themen „Freude – Nähe – echte Intimität – Vertrauen – Sinnhaftigkeit- Sinnlichkeit“ zu tun oder klarer formuliert, wenn das Herz zu ist, wie soll dann gelebte Sexualität wirklich erfüllend sein ?! Beide Themen stehen auch für unterdrückte Bedürfnisse, Bedürftigkeit, Suchtverhalten und einige Angstthemen, die sich so verbergen können.

Einige Männer und Frauen wandern im Laufe des Heranwachsens in den Kopf ab und trennen sich von Gefühlen und Emotionen. Als Kopfmensch – nur noch denkend und planend, kontrollierend, damit das Leben bloss nicht zu lebendig und unbeherrschbar wird. Das Leben besteht dann aus Planung und Plänen und Willensstärke, die Pläne umzusetzen und zu erfüllen – auch mit Druck und Zwang. Liebesbeziehungen sterben so ab.

Ebenso ist oft der Freundeskreis, der sich nur noch „mainstream“ verhält und verhalten soll – eigenes Denken und Fühlen längst abgeschafft hat – und keine Alternativen bietet – so gestaltet sich ein Gefängnis. Die enorme Trauer und Wut, das Gefühl von Verrat, Betrug, Herzensbrüchen usw. wird weggedrückt, unterdrückt und gespeichert – unser Körper ist eine Festplatte.

Die Beherrschtheit explodiert dann auf irgendeiner Ebene eines Tages irgendwie… Nix mehr mit Coolness, die alten Wunden kommen auf wie ein Tornado. Und auch davor haben manche sehr viel Angst, weshalb sie um so mehr Anstrengung aufbringen sich zu beherrschen.

Kopfmenschen müssen sich erlauben wieder zu fühlen und ins „Herz oder in den Bauch kommen“ – oft lassen sie das, weil schon auf den Worten „Gefühl und Emotion“ negative Wertung liegen oder Erfahrung von Lächerlichkeit, Herabsetzung, Entwürdigung. Denken allein bringt weder ins Handeln noch die Gewissheit dem Lebensfluss zu vertrauen, weil Kopfmenschen es aus tiefen Verletzungen heraus lassen zu fühlen.

EmotionMindCleanse hilft dabei „wohldosiert“ an die Themen aus verletzenden, belastenden, negativen Informationen heranzugehen – Schritt für Schritt und toxische Reaktivität ( giftige Emotionen und Gedanken) zu verringern bis selbstbewusste Entscheidungen (agieren) eben mehr Raum im Leben hat.

Herzmenschen, die emotional stärker sind, bleiben oft mehr in diesen Emotionen stecken, die sie erlernt und kennengelernt haben. Sie brauchen diesen Klärungsprozess EmotionMindCleanse, weil sie die Dichte alter emotionaler Erfahrungen klären mussen, um eine gesunde Balance zu haben und klar im Denken und Handeln zu sein, weniger impulsiv. Was allerdings nicht heisst an Spontanität zu verlieren..

Was ist besser als darauf zu warten? Also was tun? Aufräumen und Platz schaffen für neues.

Wie das geht?

Freies und selbstbestimmtes Fühlen – alten Sperrmüll aus alten, schlechten Denkprogrammen und negativen Emotionen aufräumen. So entsteht ein echtes Gefühl von Freiheit und Glück.

EmotionMindCleanse ist die transformierdende Arbeit durch Selbsterkenntnis, Fühlen von negativen, belastenden Emotionen und schlechten Gedanken und mindsets.

Du lernst unwahre Glaubenssätze loszulassen, weil du fühlst wie sie dich verbiegen, schwer machen und wie Gedanken und Emotionen oder das frei, wertungsfreie Fühlen, dir neue Optionen eröffnet – ganz aus dir selbst heraus.

Möchtest Du dich selbst coachen lernen und selbst ins Leben gut ins Leben zu begleiten? In 5 bis 6 Einheiten kannst du EmotionMindCleanse lernen.

Wichtiger Hinweis:

Coaching ersetzt den Besuch beim Arzt, Psychiater oder Heilpraktiker nicht. Es erfolgen keine Versprechungen hinsichtlich Heilung oder Linderung von Symptomen. Ich stelle keine medizinischen Diagnosen und weise darauf hin, dass Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Ich respektiere sowohl die Person als auch die Entscheidungen des Klienten. Es erfolgt keine vertragliche, schriftliche Bindung im Coaching – ich bitte allerdings um rechtzeitige Information darüber, wenn das Coaching durch den Klienten beendet wird. Für Ferncoaching (überprüfbare, über Telefon oder Skype, Zoom) erfolgt eine Honorarzahlung genauso wie für persönliches 1:1 Coaching.