Kids

„Kinder sind die wahren Meister, Herausforderer und Entwicklungsturbos für Erwachsene“

„Hier bist du zu Hause“ Kommentar und Bild einer knapp 5jährigen Klientin

Die Herausforderung für Kinder sind Eltern und die Frage, ob die Mutter wie der Vater und auch Großeltern gewillt sind mit den Kindern zu wachsen und sich auch auf unbekanntes Terrain einzulassen.

Kinder sind emotional ehrlich mit der Art und Weise wie sie sprechen, wie sie Empfehlungen, Impulse, Einsichten und Ansichten kundtun. Damit sind sie unnachgiebig klar und nüchtern zugleich, können die Weisheit tatsächlich verkünden, weil sie, wenn sie Glück haben in ihrer natürlichen Direktheit immer ehrlich kommunizieren. Wie bei meiner kleinen Klientin, die im Gespräch mit ihrer Mutter, einer guten Bekannten, mitbekommen hatte, dass ich mich vor einiger Zeit mit der Frage beschäftigte, ob ich in Füssen zu Hause bin.

Die Spontanität und Klarheit ist enorm, kreativ (siehe das Bild).

Zugegeben ich mag Kinder von Herzen gerne; habe selbst einen Sohn, der mich sehr inspiriert – auch zu der Ausbildung zur Mentorin für Hochbegabung.

Ich möchte Kinder stark machen im Zusammenarbeit mit Eltern, die mitgehen wollen in die Zukunft – in die eigene und in die ihrer Kinder. Das braucht Zeit, die Bereitschaft von Eltern mit zugehen und das ist etwas anderes als Erziehung; allerdings auch etwas anderes als Orientierungslosigkeit, die grenzenlos ist.

jedem Eindruck, jeder Information, jeder Erfahrung!

Hochsensible, sehr empathische, hochbegabte Kinder fühlen mit, denken mit und sprechen logischerweise auch mit und so entwickeln sie mit, was in den nächsten 5 Minuten, in der nächsten Stunde oder an diesem Tag passiert. Die Erfahrungen daraus geben die Impulse für die nächsten Schritte.

Achtung & Wertschätzung für ein Kind ist unweigerlich die Basis zu guter Kommunikation und auch die Basis, die vom Kind zurückfliesst zu dem Erwachsenen, der wahren Respekt verdient, weil er authentisch ist. Hochsensible Kinder erkennen und spüren Lügen, Unwahrheiten und Wahrheit sowie Ehrlichkeit; danach bemisst sich ihre Höflichkeit, die Würde, die einfach da ist genauso wie Ablehnung und Respektlosigkeit bis Verachtung dem Verhalten des Gegenübers entsprechend

Babys und Kids erkennen seimisch was ein guter und ein schlechter Wert ist und handeln danach; bis sie anfangen (müssen) sich zu tarnen und die natürlich Freiheit zugunsten einer inneren Gefangenschaft aufzugeben, die dann auch äusserlich in starren, unethischen, dogmatischen, unflexiblen Strukturen wie Institutionen und eben auch Familien- und Freundesverbände zu finden ist.

Aufrechte Eltern sind starke Eltern, die zugeben etwas nicht zu wissen oder zu können. „Fehler machen sympathisch“ und ermöglichen etwas zu lernen – immer für beide Seiten, weil Fehler etwas aufdecken, was wichtig ist zu entdecken.

Kids wie Mütter und Väter stark machen und ihnen auch bewusst machen, dass Sensibilität, Begabungen/Talente/Fähigkeiten, immer auch Sanftheit und Mut brauchen, ist die Basis eines guten Coachings bei Wachstumskrisen.

Hingabe, Selbst.Achtung und Wertschätzung gehen immer Hand-in-Hand mit Ausdauer und Motivation. Lernen immer ein dynamischer Prozess ist und alles andere als eine „Einbahnstrasse“!